Tischlertradition seit 1892

Die Tischlerei Heuer befindet sich seit vier Generationen im Familienbesitz.
Nachdem Friedrich Heuer 1892 von den damals üblichen Wanderjahren aus Berlin und Potsdam zurückkehrte, gründete er in Emmen eine Tischlerei.

1932 übernahm sein Sohn Fritz Heuer den Betrieb. Nach dessen Tod im Jahre 1961 ging der Tischlerbetrieb auf Friedel Heuer über, der über 40 Jahre den Betrieb geprägt, ausgebaut und erfolgreich geführt hat. Am 01.01.03 wurde der Betrieb von Thomas Heuer übernommen.


Geschichte der Tischlerei Heuer in Niedersachsen


Mit dem Umzug in den Neubau in die Emmer Dorfstraße 18 im Jahre 1975 steht eine Produktionsfläche von über 1000 m² zur Verfügung.

Seit 1969 wurden über 45 Lehrlinge erfolgreich ausgebildet, unter anderem der jetzige Altgeselle sowie alle anderen heute beschäftigten Gesellen. Ein Zeichen für die gute Ausbildung der Tischlerei Heuer sind die mehrfach erzielten ersten Plätze vor der Tischlerinnung Gifhorn-Wolfsburg, sowie weitere Auszeichnungen als Kammersieger und Landessieger.